wpae10563f.png
wp948a37e0.png

© 2009 Bauernhof Jörg Lob Gbr.

wpd9495ca8.png

Erstellt mit Serif / F.R.

wpc6aa17a0_0f.jpg
wpebb3eebf.png
wp7b751224.png
wpc2992b12.png
wp4fd399bc.png
wpfd3363f9.png

Für eine artgerechte Haltung halten wir unsere 25 Kühe sowie die Nachzucht von 25 Jungtieren von Anfang Mai bis Ende Oktober auf der Weide.

Die Kälber bis zu einem Alter von 6 Monaten werden im Stall gehalten und bekommen hier über einen Zeitraum von 1 bis 2

Wochen die Milch von der Mutter. Anschließend verfüttern wir Milchaustauscher, Heu und Kälberfutter.

 

Unsere Kühe erhalten im Sommer neben dem Gras auf der Weide noch Heu und Milchleistungsfutter, welches aus Mais, Getreide, Melasseschnitzel und Raps besteht.

Im Winter werden die Tiere im Stall gehalten.

Hier bekommen die Jungtiere Heu und die Kühe erhalten neben Heu noch Silage, Melasseschnitzel und Milchleistungsfutter.

 

Zur besseren Brunsterkennung setzen wir seit Mai 2011 das

Heatime System ein. Kühe und Rinder die trächtig werden sollen, bekommen ein Halsband mit Aktivitäts- und

Wiederkauerkennungsmesser. Dieser registriert die Aktivität und Wiederkautätigkeit der Tiere. Sinkt die Wiederkautätigkeit

und steigt die Aktivität, ist das Tier brünstig und kann besamt werden. Ausgelesen werden die Halsbänder von einer Antenne

am Stall, welche die Tiere im Umkreis von 500m auf der Wiese erkennt und Daten auf das Handy sendet.

 

Seit 2016 füttern wir Gentechnik frei und liefern unsere Milch

an die Hochwald. Hier nehmen wir seit 2019 am „Milch Plus

Nachhaltigkeits- und Qualitätsprogramm“ teil.

Unterteilt ist dieses in 4 Bereiche:

Energie, Tierwohl, Umwelt und Soziales.

Hier können dann bis zu 100 Punkte erreicht werden, die mit bis zu 1 cent/ Kg Milch vergütet werden.

wpf6b08360.png
wp05c6b29c.png

Milchleistungsfutter  nennt man auch Kraftfutter.

 

Presschnitzelsilage ist der Rest der

Zuckerrübe, der nach dem Entzug des

für uns Menschen essbaren Zuckers übrig bleibt.

 

Hier einige weiterführende Links:

 

(www.rwz.de/tie_milchkuehe.html)

 

(www.hochwald.de)

wpf73d9205_0f.jpg
wp6cad83f5_0f.jpg